Das Krankenhaus von Syracuse kämpft mit seinen Top-Ärzten um 1,3 Millionen Dollar Gewinn

Das St. Joseph's Hospital kämpft mit einigen seiner prominentesten Ärzte um einen Gewinn von 1,3 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf von New Yorks größter Versicherungsgesellschaft für medizinische Kunstfehler.

Eine Tochtergesellschaft des Milliardärs Warren Buffets Berkshire Hathaway Inc. kaufte im vergangenen Herbst die Medical Liability Mutual Insurance Co. – kurz MLMIC – für 2,5 Milliarden US-Dollar. Da MLMIC eine kundeneigene Gegenseitigkeitsgesellschaft war, muss der Verkaufserlös landesweit unter seinen Versicherungsnehmern aufgeteilt werden – Ärzte, Krankenschwestern und andere medizinische Leistungserbringer oder deren Beauftragte.



Syrakus.com:
Weiterlesen

Empfohlen