Umzug ins Ausland mit Vorstrafen

Für einen Neuanfang in ein Überseeland zu ziehen, ist eine großartige Möglichkeit, eine kriminelle Vergangenheit hinter sich zu lassen. Ein Umzug ist jedoch möglicherweise nicht so einfach, wie Sie denken. Vor dem geplanten Umzug sortieren Sie Ihre Angelegenheiten und überlegen, wie Sie das hinterlassene Vermögen absichern können. Hier sind einige der Schritte, die Sie ausführen müssen:



Informieren Sie sich über die Bestimmungen des Gastlandes

Bei der Recherche zu den Gesetzen und Vorschriften Ihres gewählten Gastlandes erkundigen Sie sich auch nach deren Bedingungen für die Aufnahme von Migranten. Informieren Sie sich auf der Website der Einwanderungsbehörde über die Zeit seit Ihrer letzten Verurteilung zur Einreise. Diese Gesetze variieren in der Regel erheblich zwischen den Ländern. Die meisten Nationen akzeptieren möglicherweise keine Migranten, die wegen schwerer Verbrechen wie Mord, Drogendelikte oder häuslicher Gewalt verurteilt wurden. Beim Ausfüllen des Visumantragsformulars werden Sie möglicherweise nach früheren Verurteilungen gefragt, und Sie sollten alle Details wahrheitsgemäß angeben. In einigen Ländern müssen Sie Verurteilungen an der Zollkontrolle melden. Sehen Sie sich diese Beispiele an.



Umzug ins benachbarte Kanada

Die USA und Kanada haben ein Abkommen, wonach Reisende mit einer Vorstrafe vom Grenzübertritt ausgeschlossen sind. Diese Kanadische Regeln gelten unabhängig davon, wie gering der Verstoß war oder wie lange er zurückliegt. Um die Unzulässigkeit zu umgehen, beantragen Sie die Einreise in Rehabilitation. Um diesen Eintrag zu erhalten, müssten Sie jedoch mehrere Referenzen vorlegen, die Ihr gutes Benehmen und das geringe Risiko weiterer Straftaten bestätigen. Migranten, die sich nicht den rechtlichen Problemen stellen möchten, können eine befristete Aufenthaltserlaubnis beantragen, aber um eine Genehmigung zu erhalten, müssen Sie einen anderen berechtigten Grund als einen Urlaub im Land angeben.

Umzug nach Großbritannien

Länder wie Großbritannien akzeptieren Migranten, deren Vorstrafen nach den Gesetzen ihrer Heimatstadt förmlich gelöscht wurden. Wenn Sie Ihre Unterlagen beiseitegelegt oder ausgegeben haben, müssen Sie die Daten bei der Einreise nicht angeben. Aber um das Protokoll ausgegeben zu bekommen, sollte seit der Inhaftierung ein Zeitraum von 10 Jahren verstrichen sein. Außerdem sollte die Freiheitsstrafe nur zwischen 6 und 30 Monaten betragen. Strafen von 6 Monaten oder weniger oder Geldstrafen beinhalten eine kurze Rehabilitationszeit von fünf Jahren oder weniger. Freiheitsstrafen von mehr als 30 Monaten können jedoch nicht aufgehoben werden und verbleiben immer in Ihrer Akte. In den USA hingegen gelten strenge Gesetze zur Beurteilung von Einwanderungsanträgen. Jeder, der vor 50 Jahren auch nur einer geringfügigen Straftat angeklagt wurde, wird die Einreise verweigert.



Umzug in die Europäische Union

Die meisten Länder der Europäischen Union sind gegenüber früheren Straftaten ziemlich tolerant. Wenn Sie beispielsweise als Besucher oder mit einem Geschäftsvisum in den Schengen-Raum einreisen möchten, dürfen Grenzbeamte Ihre Vorstrafen nicht erfragen. Wenn die Freiheitsstrafe weniger als drei Jahre beträgt, wird Ihnen die Einreise wahrscheinlich nicht verweigert. Ferner darf es sich bei der Straftat nicht um Drogen- oder Fremdenschmuggel handeln, für die Sie eine Freiheitsstrafe von mehr als zwei Jahren erhalten haben. Kleinere Vergehen werden normalerweise übersehen, aber wenn Sie danach gefragt werden, stellen Sie sicher, dass Sie die Details preisgeben. Länder wie Deutschland haben Gesetze zur Abschiebung wegen falscher Behauptungen.

Überprüfen Sie die US-Bewährungsgesetze

Eine kriminelle Vorgeschichte kann auch eine Reise an einen anderen Ort innerhalb des Landes behindern. Wenn Sie beispielsweise auf Bewährung sind, befolgen Sie die vom Gericht und Ihrem Bewährungshelfer festgelegten Reisebeschränkungen. Sie dürfen das Land möglicherweise nicht ohne Erlaubnis verlassen. Einige andere Rechte, die amerikanischen Bürgern zustehen, können Ihnen ebenfalls verweigert werden. Beispielsweise, Kauf einer Waffe mit Vorstrafen ist nicht zulässig, wenn Sie wegen einer Gewalttat oder eines Vergehens wegen einer häuslichen Störung verurteilt wurden.

Verwalten von Assets Zurück zur Startseite

Nachdem Sie die rechtlichen Aspekte geklärt haben, ist Ihr nächster Schritt die Sicherung Ihres Vermögens. Unabhängig davon, ob Sie ein Haus mieten oder besitzen, ist die Kündigung oder der Verkauf wahrscheinlich keine praktikable Option. In diesem Fall können Sie in Erwägung ziehen, die Unterkunft an Urlauber zu vermieten. Suchen Sie online nach Plattformen wie Airbnb, Turnkey, Getaway, Homestay oder Sonder, die Sie mit Leuten verbinden, die ein Haus für einen Urlaub mieten möchten. Mit der Hilfe von Kurzzeitmiete Software , können Sie mit Gästen kommunizieren, Reinigungssitzungen planen, Bilder und Bewertungen veröffentlichen und sogar Zahlungen einziehen.



Bereiten Sie Ihr Zuhause für die Vermietung an Gäste vor, indem Sie kleinere Renovierungsarbeiten durchführen, um deren Erfahrung zu verbessern. Ein frischer Anstrich, tief für Epoxy Behandlung von Tischplatten und Küchentheken und kleinere Upgrades können einen großen Beitrag dazu leisten, den Ort zu verschönern, um Urlauber willkommen zu heißen. Wenn Sie Fahrzeuge besitzen, möchten Sie diese möglicherweise auflösen, um Kosten für Wartung und Versicherungsschutz zu vermeiden.

Ein Umzug in ein neues Land kann eine praktische Lösung für einen Neuanfang sein. Nehmen Sie sich jedoch die Zeit, die Gesetze zu recherchieren und alle relevanten Informationen zu sammeln, bevor Sie den Umzug abschließen.

Empfohlen