Liebe ist Liebe: Die besten LGBT-Romane

Romantik ist für alle da, und am Ende des LGBT Pride Month erinnern vier großartige Romane die Leser daran, dass Liebe Liebe ist.



'A Gentleman's Position' von K.J. Charles (Loveswept)

Die Position eines Gentleman (Loveswept), von K.J. Charles ist eine faszinierende Untersuchung der sozialen und Klassengrenzen in Regency England, als schwule Männer und Frauen aus Angst vor Gefängnis oder Tod ihre Sexualität geheim halten mussten. Seit vier Jahren ist Lord Richard Vane von seinem bemerkenswerten Kammerdiener David Cyprian besessen. David ist nicht nur ein schneiderisch versierter Begleiter, sondern auch ein erfahrener Fixer, der in der Lage ist, fast jeden Skandal oder jedes politische Problem verschwinden zu lassen. So geschickt er auch sein mag, David bleibt ein Mitglied von Richards Stab und daher unantastbar – bis David und Richard eines Abends einander nicht widerstehen können. Die Realitäten von Klasse, gesellschaftlichen Sitten und Politik erhöhen die Spannung in diesem emotionalen, zutiefst romantischen Blick auf die bemerkenswerten Längen, die wir für die Liebe gehen werden.

das lebendige Meer der wachen Träume
'Roller Girl' von Vanessa North (Riptide)

Vanessa Norths Rollenmädchen (Riptide) ist ein schöner Blick auf weibliche Beziehungen in ihren unzähligen Formen. Als Tina Durham, eine frisch geschiedene Transfrau, in ihrer Küche von einer Flut erwacht, erwartet sie nie, dass der Klempner, den sie anruft, eine Frau ist, die ihr Leben verändern wird. Joanne (Joe) Delario ist mehr als eine attraktive Handwerkerin – sie ist auch die Kapitänin eines Roller-Derby-Teams, das neue Mitglieder sucht. Tina ist begierig darauf , Joe nahe zu sein , aber noch mehr begierig auf die neuen Versprechen der neuen Frauenfreundschaften . Tina und Joe kämpfen darum, sich romantisch zu widersetzen und, sobald sie ihrer Anziehungskraft nachgeben, kämpfen sie darum, ihre Beziehung unter Verschluss zu halten. Die Liebesgeschichte von Tina und Joe ist romantisch und sexy, aber es ist der Stamm der weiblichen Nebenfiguren, der hier glänzt.

: 'Fast Connection' von Megan Erickson und Santino Hassell (Megtino Press)

In Schnelle Verbindung (Eigenveröffentlichung, E-Book) von Megan Erickson und Santino Hassell kehrt Dominic Costigan von acht Jahren Militärdienst zurück und sucht nach einem Platz für sich in seiner Heimatstadt. Entschlossen, sein Interesse an Männern zu erforschen, macht sich Dominic auf den Weg zu Grindr und trifft Luke Rawlings, der wie Dominic bisexuell ist. Luke ist ein geschiedener Vater, der sich dafür einsetzt, romantische Beziehungen von seinem Alltag zu trennen. Das ist natürlich nicht so einfach. Luke, ein ehemaliger Marine, versteht Dominics Notwendigkeit, neu anzufangen, besser als jeder andere. Während sich ihre Beziehung intensiviert, wird es für sie immer schwieriger, sie geheim zu halten. Die Geschichte ist erotisch und manchmal sehr ehrlich, da beide Männer darum kämpfen, Verlangen mit Verantwortung in Einklang zu bringen.

Ein komplexer, ergreifender Blick auf moderne Liebe, Einsamkeit und sexuelle Identität, Alexis Halls Wirklich (Riptide) ist einer der besten Liebesromane des letzten Jahres. Der fast 40-jährige Chirurg Laurence (Laurie) Dalziel leidet am Ende einer jahrzehntelangen Beziehung. Wider besseres Wissen findet sich die devote Laurie in einem BDSM-Club wieder, wo er auf den viel jüngeren Toby Finch stößt. Was folgt, ist eine Romanze, die viele der Erwartungen des Genres untergräbt – mit Alter, Erfahrung, Geld und Abstammung ist es Laurie, die zu Beginn des Buches trotz Tobys dominanter Identität einen Großteil der Macht innehat. For Real ist berührend, ohne die übertriebenen Handlungsstränge, die erotische Romantik trüben können. Dies ist die Geschichte von zwei echten, verwundeten Menschen, die nicht zusammenpassen sollten und irgendwie perfekt füreinander sind.

gegen mich transgender dysphorie blues

Sarah MacLean rezensiert monatlich Romanze für Livingmax und ist zuletzt Autor von The Rogue Not Taken.

Anne Meara stirbt im Alter von 85 Jahren; Schauspielerin war Comic-Sparringspartnerin mit Ehemann Jerry Stiller

Anne Meara stirbt im Alter von 85 Jahren; Schauspielerin war Comic-Sparringspartnerin mit Ehemann Jerry Stiller

Stiller und Frau Meara wurden in den 1960er Jahren bekannt, als das Paar 36 Mal in der Ed Sullivan Show auftrat.

Unordnung, sagt wer? College-Aufsätze, Briefe von Stephen King und Tucker Carlson: Ich behalte (fast) alles davon.

Unordnung, sagt wer? College-Aufsätze, Briefe von Stephen King und Tucker Carlson: Ich behalte (fast) alles davon.

Ende 2020 war das Durchsuchen meiner Papiere eine willkommene Erinnerung an die Freuden eines literarischen Lebens

Was am Dienstag zu sehen ist: ‘Gordon Ramsay’s 24 Hours to Hell and Back’ auf Fox

Was am Dienstag zu sehen ist: ‘Gordon Ramsay’s 24 Hours to Hell and Back’ auf Fox

Dienstag, 7. Januar 2020 | Schwarz-ish Midseason-Premiere auf ABC.

Aniston und Witherspoon stellen den holprigen Start von „The Morning Show“ in den Schatten. Aber hat Carell die beste Rolle bekommen?

Aniston und Witherspoon stellen den holprigen Start von „The Morning Show“ in den Schatten. Aber hat Carell die beste Rolle bekommen?

Das Debüt-Drama von Apple TV, das als Geschichte über mächtige Frauen in Rechnung gestellt wird, konzentriert sich auf seinen elenden Mann.

Style Invitational Week 1450: „Anoid“ in Humanoid setzen

Style Invitational Week 1450: „Anoid“ in Humanoid setzen

Beschreiben Sie etwas, was wir tun, wie es ein Außerirdischer sehen würde. Plus neuartige Kreuzworträtsel-Hinweise.