Ehemaliger Syracuse Runningback Jawhar Jordan wechselt nach Louisville

Der ehemalige Runningback von Syracuse, Jawhar Jordan, wechselt laut 247 Sports nach Louisville. Jordan verbrachte zwei Jahre bei SU und trat in vier Spielen im Jahr 2019 und drei Spielen im Jahr 2020 auf, bevor er am 26. September eine Verletzung zum Saisonende gegen Georgia Tech erlitt.



Seine Transferentscheidung fällt, nachdem Jordan Anfang Januar angekündigt hatte, das Transferportal zu betreten.

Jordan kam als 3-Sterne-Rekrut von der Hamilton High School in Arizona zu Syracuse und war einer der 50 besten Runningback-Rekruten des Landes. Er wuchs in Farmingdale, New York auf Long Island auf.

247 Sports berichtete, dass Jordan ab sofort in Louisville spielen kann, was bedeutet, dass er wahrscheinlich im November auf sein ehemaliges Team treffen wird, wenn SU am 13. November gegen die Cardinals reist.

Zu Beginn der Saison 2020 war Jordan der Spitzenreiter auf der Tiefentabelle von SU, aber seine Unterschenkelverletzung gegen Georgia Tech beendete seine Saison vorzeitig, nachdem er den Ball 29 Mal für etwas mehr als 70 Meter getragen hatte. Jordan war einer der schnellsten Spieler im Kader von Syracuse, und er gab während seiner zwei Jahre bei den Orange auch Tritte zurück.

Auch mit Jordans Transfer hat Syracuse Tiefe in der Runningback-Position. Abdul Adams und Jarveon Howard – beide haben sich aus der Saison 2020 abgemeldet – werden zurückkehren, ebenso wie Sean Tucker und Cooper Lutz, die in der vergangenen Saison als Neulinge bedeutende Schnappschüsse erlebten.

Tucker wurde für den Doak Walker Award, der jede Saison an die besten Runningbacks der Nation verliehen wird, auf die Watchlist der Vorsaison berufen. Er kommt aus einer Saison, in der er 626 Yards und vier Touchdowns gelaufen ist.

Empfohlen