Die besten Graphic Novels des Jahres 2016


'Ghosts' von Raina Telgemeier ist eine neue Graphic Novel für Mittelstufenleser (Raina Telgemeier 2016/Raina Telgemeier 2016)

Der kreative Zustand der Graphic Novel war nie gesünder. Alles, von den fesselnden Memoiren eines Südstaaten-Kongressabgeordneten bis hin zur strukturierten Fantasy-Geschichte einer kalifornischen Frau, findet bei einem breiten Publikum Anklang. Dieses Jahr hat Graphic-Novel-Fans einen peinlichen Bilderreichtum beschert.

'Die Kunst von Charlie Chan Hock Chye' von Sonny Liew (Pantheon/Pantheon)

Die Kunst von Charlie Chan Hock Chye



Von Sonny Liew (Pantheon)

Die fiktive Titelfigur, selbst ein Karikaturist, ist ein geschickter Rahmen, um die Kultur und Geschichte Singapurs durch viele scharfe Prismen zu betrachten. Liew hält uns für seinen intellektuellen Ehrgeiz und seine politische Stärke wach, indem er eine Parade sich verändernder visueller Ästhetik enthüllt – mit Anspielungen auf Comic-Legenden wie Winsor McCay.

ein Platz für uns: ein Roman
'Cousin Joseph' von Jules Feiffer (Liveright/Liveright)

Cousin Joseph

Von Jules Feiffer (Liveright)

In diesem Prequel zu seinem gefeierten Kill My Mother blickt der 87-jährige, mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Karikaturist auf einen Detektiv-Noir seiner Jugend zurück. Die Palette ist effizient sparsam und die Sprache ist retro-bunt und fälscht oft die Form, die sie zelebriert.

'Geister' von Raina Telgemeier (Handout/Handout)

Geister

Von Raina Telgemeier (Graphix)

Telgemeier ist jungen Fans vor allem für ihre eifrig gesponnenen Memoiren bekannt, darunter Smile und Sisters. Ghosts stellt eine Abkehr von den Memoiren dar, obwohl Telgemeier wieder aus dem Persönlichen schöpft, um jungen Mut inmitten von Veränderungen darzustellen. Hier verschmelzen die Realitäten von Kinderkrankheiten leicht mit Science-Fiction und Spiritualität. Und wenn das Buch dazu anregt, im Klassenzimmer die Geschichte der indigenen kalifornischen Stämme zu erforschen, dann umso besser.

Hot Dog Geschmackstest

Von Lisa Hanawalt (Gezeichnet und Vierteljährlich)

Hanawalt, eine der kreativen Kräfte hinter Netflixs BoJack Horseman, ist auch einer der lustigsten Beobachtungskünstler, die heute arbeiten. Ihre neueste Kollektion zeigt eine komische Stimme, die immer schärfer und einnehmender ausgefallener wird, egal ob sie Snack-Realismus, Menstruationshütten oder tapfere Islandponys darstellt.

Letzter Blick

Von Charles Burns (Pantheon)

Durch jedes Werk dieser Trilogie – X’ed Out, The Hive und Sugar Skull – hält Burns uns visuell mit surrealen Träumen auf, die auf verzerrte Realitäten treffen. Das Epos profitiert davon, hier als einzelnes Set inspirierter Verrücktheit gesammelt zu werden.

HANDOUT IMAGE: Three' von John Lewis, Andrew Aydin und Nate Powell (Top Shelf/Top Shelf)

März: Buch Drei

Von John Lewis und Andrew Aydin; illustriert von Nate Powell (Top Shelf)

Der letzte Teil von Lewis’ Bürgerrechts-Trilogie vervollständigt eine der mächtigsten grafischen Memoiren aller Zeiten. Buch Drei erreicht die Relevanz der Black Lives-Ära, indem es den Kampf der 60er Jahre mit ergreifender Resonanz beleuchtet. Von Kirchenbombenanschlägen bis hin zu Selma-Prügeln, Powells Kunst lässt nie zu kurz kommen, wenn es darum geht, die Kosten des Kampfes um das Stimmrecht zu vermitteln. Als Orientierungshilfe für heranwachsende Generationen gehört dieses Eisner-prämierte Buch in jedes Schulbibliotheksregal. Gewinner des Nationalen Buchpreises für Jugendliteratur.

24 Stunden Buchhandlung von Herrn Penumbra

Mooncop

Von Tom Gauld (Gezeichnet und Vierteljährlich)

Dieser britische Karikaturist ist ein Meister darin, den Humor durch Zurückhaltung zu steigern. Hier passt die monochromatische Mondlandschaft zum gedämpften Blues eines Mond-Donut-Munchers, der von diesem Felsen nicht übertragen werden kann. Die Geschichte sammelt Witz über die langsam brennende Fahrt.

'Geduld' von Daniel Clowes (Fantagraphics/Fantagraphics)

Die Geduld

Von Daniel Clowes (Fantagraphik)

Science-Fiction und obsessive Liebe treffen auf diesen Seiten in der Hitze gekreuzter Laserstrahlen aufeinander. Clowes lässt uns gekonnt im Dunkeln tappen, selbst wenn wir im psychedelischen Licht distanzierter Entdeckungen stehen. Er hat ein meisterhaftes Spaßhaus aus Spiegeln gebaut, das uns weiterbringt.

Rosalie Blitz

Von Tom Hart (St. Martins)

der Tod von Frau westlich weg

Der Schmerz, eine 2-jährige Tochter zu verlieren, scheint unbeschreiblich. Und doch findet Hart in diesen herzzerreißenden Memoiren die Worte und Bilder, um die klaffende sinnliche Erfahrung seiner Tragödie zu vermitteln.

Sheriff von Babylon (Band 2): Pow. Pow. Pow

Von Tom King und Künstler Mitch Gerads (Vertigo)

Bagdads letzter Polizist arbeitet nach der US-Invasion im Irak an einem Mordfall. Dieses düstere und anschauliche Thema wurde von King, einem ehemaligen Operationsoffizier des Antiterrorzentrums der CIA, mit wissenden Nuancen geschrieben. Die Action ist fesselnd, die Charaktere fesselnd und die Kunst positiv filmisch. War Noir für das 21. Jahrhundert.

Michael Cavna ist Schöpfer der Comic-Riffs-Kolumne und Reviewer für Graphic Novels für Livingmax.

WEITERLESEN:

Bemerkenswerte Belletristik im Jahr 2016

Die besten Hörbücher des Jahres 2016

Die besten Mystery-Bücher und Thriller des Jahres 2016

Zweiter erster Eindruck Sally Thorne

Beste Gedichtsammlungen 2016

Die besten Liebesromane 2016

Die besten Memoiren des Jahres 2016

Die besten Kinder- und Jugendbücher 2016

Die besten Graphic Novels des Jahres 2016

Die großen Buchneuheiten 2016

In einem neuen Buch spricht Buzz Aldrin über das Leben im Schatten von Neil Armstrong

In einem neuen Buch spricht Buzz Aldrin über das Leben im Schatten von Neil Armstrong

„No Dream is Too High“ ist eine offene Sammlung von Aldrins Geschichten und Lebenslektionen.

Signature’s „West Side Story“: Es ist nicht irgendeine Nacht

Signature’s „West Side Story“: Es ist nicht irgendeine Nacht

Regisseur Matthew Gardiner lässt das Meisterwerk von Bernstein-Sondheim-Robbins-Laurents mit Elan neu aufleben.

Mittwochabend-TV: Premiere der vierten Staffel von „Riverdale“ im CW

Mittwochabend-TV: Premiere der vierten Staffel von „Riverdale“ im CW

Mittwoch, 9. Oktober 2019 | Nancy Drew wird im CW uraufgeführt.

Als der Schriftsteller Hache Carrillo starb, entdeckte die Welt seine wahre Identität. Was bedeutet das für sein Erbe?

Als der Schriftsteller Hache Carrillo starb, entdeckte die Welt seine wahre Identität. Was bedeutet das für sein Erbe?

Der Schriftsteller H.G. Carrillo nahm wie viele Autoren vor ihm eine erfundene Identität an.

Der Schlüssel zu einem ruhigeren Geist? Ein Autor argumentiert, dass es nur darum geht, Bücher aus der Vergangenheit wieder aufzugreifen.

Der Schlüssel zu einem ruhigeren Geist? Ein Autor argumentiert, dass es nur darum geht, Bücher aus der Vergangenheit wieder aufzugreifen.

In Breaking Bread With the Dead argumentiert Alan Jacobs, dass wir die Vergangenheit nach ihrer Weisheit und Bosheit, ihrer Wahrnehmung und ihrer Dummheit durchsuchen sollten.

Faith Ringgold ist Künstlerin, Aktivistin und Prophetin. Aber das kratzt nur an der Oberfläche.

Faith Ringgold ist Künstlerin, Aktivistin und Prophetin. Aber das kratzt nur an der Oberfläche.

Eine Ausstellung der Arbeiten des bahnbrechenden afroamerikanischen Künstlers wird bei der Wiedereröffnung am 8. April in Glenstone zu sehen sein.